Startseite  - Impressum  - Datenschutzerklärung
Fußball
 

Westend Hörzhausen (enf) Auch das zweite Match in diesem Jahr konnten die Freizeitkicker von Westend Hörzhausen nicht gewinnen. Das Team kassierte eine weitere Niederlage zu Hause. Mit 2:4 Toren gewann das Team vom Ignaz-Stüberl Karlshuld.  Im Herbst des letzten Jahres siegte die Westendmannschaft noch sehr überlegen mit 6:1 – diesmal waren die Gäste besser. Von Anfang an war das Team aus Karlshuld überlegen und ging nach 15 Minuten in Führung. Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Nach dem Ausgleichstreffer von Patrik Kohlkopp fünf Minuten nach der Pause kam für die Hausherren wieder Hoffnung auf.  Dann aber schlugen die Gäste in der 59. und 73. Minute wieder zu. Der zweite Treffer für Westend gelang Daniel Müller in der 76. Spielminute. Den endgültigen k.o. versetzen die Gäste aus Karlshuld zwölf Minuten vor Spielende mit dem vierten Tor.

Der FC Bayern Fanclub Freinhausen ist ein Angstgegner der Freizeitkicker von Westend Hörzhausen. Gleich im ersten Spiel nach der langen Spielpause gab es eine 3:2 Heimniederlage gegen die Mannschaft der Fans des FC Bayern. Beim letzten Aufeinandertreffen in Freinhausen trennte man sich 2:2 Unentschieden.  Die Gastgeber kamen zu Beginn der Begegnung besser ins Spiel - Patrick Kohlkopp gelang schon nach fünf Minuten der Führungstreffer für die Hörzhausener. Die Führung hielt allerdings nur knapp fünf Minuten – Freinhausen gelang der Ausgleich. Weitere fünf Minuten später gingen die Gäste aus Freinhausen sogar mit 2:1 in Führung.  Mitte der ersten Spielhälfte schossen die FC Bayern Fans das dritte Tor. Die Führung war zu diesen Zeitpunkten verdient. Nach dem Pausenpfiff schalteten die Gäste einen Gang zurück – im zweiten Durchgang gelang ihnen kein weiterer Treffer mehr. Die Hausherren kam durch Patrick Kohlkopp in der 76. Minute zu ihrem zweiten Tor. Sportwart Josef Wirth meinte nach dem Match: „Der Sieg der Freinhausener geht in Ordnung. Sie waren das bessere Team“.

Fritz Endres

Im zweiten Aufeinandertreffen der Freizeitmannschaften Schlesier Neuburg - Westend Hörzhausen gab es einen klaren 9:1 Auswärtserfolg für das Westendteam. Letztes Jahr trennte man sich 2:2 Unentschieden. Johannes Höss brachte die Gäste aus Hörzhausen schon nach 15 Minuten in Führung. Das Westendteam drängte die Neuburger weiter in die Defensive. Sieben Minuten vor dem Pausenpfiff erhöhte Benny Weindl zum 2:0. Durch ein Tor von Andreas Grepmair und ein Eigentor stand es zur Halbzeit schon 4:0. Erstmals spielte bei Westend ein Asylant aus Peutenhausen mit dem Vornamen Marteen - er schoss zwei Treffer für die Hörzhausener, sehr zur Freude aller Beteiligten. In der 65 Minute gelang den Hausherren der Ehrentreffer. Die weiteren Tore für Westend schossen: Andreas Baumann (2), Patrick Kohlkopp und Jonas Neumair.

Der FC Bayern Fanclub Freinhausen ist ein Angstgegner der Freizeitkicker von Westend Hörzhausen - gab es doch vor einem Jahr eine deutliche 6:1 Heimpleite. Beim letzten Aufeinandertreffen in Freinhausen trennte man sich 2:2 Unentschieden. Die Gastgeber kamen zu Beginn der Begegnung besser ins Spiel - Patrick Kohlkopp gelang aber nach einer viertel Stunde der Führungstreffer für die Hörzhausener. Die Führung hielt allerdings nur etwa zehn Minuten - der FC Bayern Fanclub erzielte den Treffer zum Ausgleich. Beim nächsten Angriff der Hausherren verhinderte das Aluminium das Tor zur Führung. Kurz vor dem Pausenpfiff spielte sich Westend Hörzhausen noch eine gute Torchance heraus - scheiterte jedoch ebenfalls an der Torstange. Nach dem Seitenwechsel spielten beide Teams nicht mehr zu offensiv. Nach einer wunderbaren Flanke von Patrick Leuner schoss Patrick Kohlkopp sein zweites Tor zur erneuten Führung von Westend Hörzhausen. Durch einen verwandelten Strafstoß gelang dem FC Bayern Fanclub Freinhausen der verdiente Ausgleich. Es war eine sehr faire Begegnung.

Ein wahres Torfestival gab es wieder beim Auswärtsspiel der Freizeitkicker von Westend Hörzhausen beim Team des Ignatz Stüberl Karlshuld. Beim 6:1 Sieg waren die Hörzhausener deutlich überlegen, obwohl die Gäste aus Hörzhausen nach zwanzig Minuten wegen einer Verletzung ohne Fremdeinwirkung einen Mann weniger auf dem Platz hatten. Überragender Spieler bei Westend war Andreas Grepmair, der viermal ins Schwarze getroffen hatte. Schon nach elf Minuten gingen die Gäste durch das erste Tor von Grepmair in Führung. Patrick Kohlkopp erhöhte durch einen verwandelten Foulelfmeter auf 2:0. Nach einer knappen halben Stunde lagen die Gäste aus Hörzhausen mit 3:0 in Front: Andreas Grepmair hat wieder getroffen. Bei einem Konterangriff gelang den Karlshuldern kurz vor dem Pausenpfiff der Ehrentreffer. Nach dem Seitenwechsel schossen Florian Holdenried und Andreas Grepmair (2) die weiteren Tore zum verdienten Endergebnis. Westend-Vorstand Wolfgang Euba meinte nach dem Match: "Die ganze Mannschaft hat leidenschaftlich gekämpft und ein sehr gutes spielerisches Niveau an den Tag gelegt. Ich bin mit dieser Leistung sehr zufrieden". Auch der Wettergott eine ein Einsehen: Kurz vor dem Anpfiff hatte es aufgehört zu regnen.